Kategorien
Aktuelles Corona Virus News

Stellungnahme von der Shinchoenji Gemeinde Jesu bezüglich der Corona Virus (Corona 19) Infektion

Grüße von der Shincheonji Gemeinde Jesu.


Heute (19. Februar) haben nach Angaben des Zentrum für Kontrolle und Prävention von Krankheiten in Korea, 10 Mitglieder der Shincheonji Gemeinde Jesu eine positive Reaktion auf das Corona-Virus gezeigt und ist somit der 31. bestätigte Fall des Corona-Virus (Corona19).


Am Morgen des 18.Februar hat die Shincheonji Gemeinde Jesu die Daegu Gemeinde des Thaddäus Stammes, geschlossen, wo der 31.bestätigte Fall des Corona-Virus (Corona19) aufgetreten ist. Es wurden starke Quarantänemaßnahmen ergriffen, für die epidemiologischen Untersuchungen. Nicht nur das, wir haben das Betreten aller Gemeinden, Treffpunkte und Räumlichkeiten der 12 Stämme verboten. Gottesdienste und Treffen finden online statt, alternativ in den Familien.


Darüber hinaus wurde angekündigt, dass Gemeindemitglieder, die die Daegu-Gemeinde besucht haben, bestätigt werden müssen und sind aufgefordert, sich selbst zu einem Gesundheitsdienst zu begeben, sobald die entsprechenden Symptome auftreten. Außerdem muss jedes Gemeindemitglied sofort einen Infektionstest durchführen lassen, wenn Symptome wie z.B. Fieber auftreten.


Es wurde auch angewiesen, dass alle Shincheonji Gemeinden im ganzen Land, durch die regionalen Gesundheitszentren steril gemacht werden, auch das ist gerade in der Umsetzung. Es wurde auch angewiesen, dass Outdoor Aktivitäten vermieden werden und die Büroangestellten von zuhause arbeiten sollen.


Einige Wochen vor dem 31.Fall der Infektion, hat die Shincheonji Gemeinde Jesu Präventionsmaßnahmen ergriffen durch offizielle Ankündigungen, dass alle diejenigen, die im Ausland waren oder Erkältungssymptome haben, die Gemeindeveranstaltungen nicht besuchen dürfen und stattdessen den Gottesdienst zuhause halten sollen.


Wir bedauern zutiefst, dass trotz aktiver Ankündigungen und Warnungen eins der Gemeindemitglieder die Symptome als bloße Erkältung wertete, weil die Person nicht ins Ausland gereist war, aber somit eine große Anzahl von Corona Virus Fällen innerhalb dieser Gemeinde verursachte, so dass die Gemeinde in großer Besorgnis ist.

Die Shincheonji Gemeinde Jesu hat in jeder Gemeinde und jedem Mitglied viele Male in den Gottesdiensten und Meetings darüber bekanntgegeben, auch dass aktiv den vorgegebenen Richtlinien des Staates und der lokalen Politik zu folgen ist und einhielt.
Einige Personen erhielten Maßnahmen, weil sie Informationen nach eigenen Gedanken interpretiert und weitergegeben haben und auch Pläne erstellt, die vom Hauptversammlung nicht bestätigt wurden.


Wir möchten klarstellen, dass die Gedanken dieser Personen nicht den Anweisungen der Hauptversammlung entsprechen, die deutlich sagt, dass den Richtlinien des Staates Folge zu leisten ist und alles getan werden muss, um die Ortsgemeinden zu schützen, und alles andere verboten ist. Wenn dagegen verstoßen wird, werden entsprechende Maßnahmen ergriffen.


Wir bitten Sie darum, die haltlosen Gerüchten zu beenden und auch die Falschberichte der verschiedenen Medien, die diese Situation ausnutzen um die Shincheonji Gemeinde Jesu zu diffamieren, während wir wirklich unser Bestes geben, um mit der Quarantänebehörde zusammenzuarbeiten und mehrfach bekanntgegeben haben, dass wir uns aktiv den Regierungsrichtlinien anpassen werden.


Wir beten für schnelle Genesung aller mit dem bestätigten Corona19 infizierten Fälle inklusive der Gemeindemitglieder. Wir arbeiten mit aller Anstrengung daran, dass diese nationale Krise beendet wird.